CCS- HWS/ Schulter- Konzept

CCS- HWS/ Schulter- Konzept

Beschwerden der Halswirbelsäule (HWS)-Schulterregion bedürfen einer detaillierten spezifischen Untersuchung. In Übersichtstesten kann definiert werden, welche Bewegungen und Belastungsmomente schmerzauslösend sind. Durch diese Manöver kann die für den Schmerz zuständige Region und Struktur ermittelt werden. Sind Wirbelgelenke der Halswirbelsäule instabil und vertragen die Belastung nicht oder sind Wirbelgelenke blockiert? Ist die Muskulatur minderbelastbar? Werden Nerven in Engpässen, wie bei einem Bandscheibenvorfall irritiert oder wird ein Nerv durch eine unkontrollierte Schulterbewegung gestresst? Ist es notwendig die Brustwirbelsäule zu mobilisieren um die HWS und die Schultergelenke zu entlasten? Welche Bewegungen und Übungen sind sinnvoll und welche nicht? Dementsprechend angepasste manualtherapeutische Behandlungsmodalitäten und Funktionelles Training führen zu einer belastungsfähigen, bewegungskontrollierten HWS- Schulterregion.